· 

Ab 2025 wird die elektronische Rechnung Pflicht im B2B Sektor...

...Dies betrifft alle Unternehmen, die Rechnungen an öffentliche Auftraggeber und auch an andere Unternehmen stellen. In diesem Blog-Eintrag erläutern wir die neuen Vorschriften, die Rolle des ZUGFeRD-Formats und wie Sie mit Sage 100 optimal darauf vorbereitet sind.

1. Was bedeutet die Pflicht zur E-Rechnung ab 2025?

Ab dem Jahr 2025 sind Unternehmen in Deutschland verpflichtet, elektronische Rechnungen zu verwenden, wenn sie Geschäfte mit öffentlichen Auftraggebern und zunehmend auch mit anderen Unternehmen abwickeln. Diese Maßnahme zielt darauf ab, die Effizienz und Transparenz im Rechnungswesen zu erhöhen und die Digitalisierung voranzutreiben.

2. ZUGFeRD: Das Format der Zukunft

ZUGFeRD (Zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland) ist ein Standardformat für elektronische Rechnungen, das speziell entwickelt wurde, um den Austausch von Rechnungen zwischen Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen zu vereinfachen. ZUGFeRD kombiniert eine menschenlesbare PDF-Datei mit einer maschinenlesbaren XML-Datei, wodurch es ideal für die automatische Verarbeitung geeignet ist.

  • Vorteile von ZUGFeRD:
    • Interoperabilität: ZUGFeRD ist kompatibel mit anderen europäischen E-Rechnungsstandards wie EN 16931.
    • Flexibilität: Es bietet verschiedene Profile (Basic, Comfort, Extended), die den unterschiedlichen Bedürfnissen der Unternehmen gerecht werden.
    • Effizienz: Die automatische Verarbeitung von Rechnungen spart Zeit und reduziert Fehler.

3. Sage 100: Ihre Lösung für die E-Rechnung

Sage 100 ist eine umfassende ERP-Lösung, die mittelständischen Unternehmen dabei hilft, ihre Geschäftsprozesse effizient zu verwalten. Mit den neuesten Updates und Funktionen ist Sage 100 optimal darauf vorbereitet, die Anforderungen der E-Rechnungspflicht ab 2025 zu erfüllen.

  • Integration von ZUGFeRD:

    • Automatische Erstellung und Verarbeitung: Sage 100 unterstützt die Erstellung und automatische Verarbeitung von E-Rechnungen im ZUGFeRD-Format.
    • Compliance: Die Software gewährleistet, dass alle Rechnungen den gesetzlichen Anforderungen entsprechen und sicher archiviert werden.
  • Vorteile der Nutzung von Sage 100 für E-Rechnungen:

    • Zeit- und Kosteneinsparung: Durch die Automatisierung der Rechnungsstellung und -verarbeitung können Unternehmen erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen erzielen.
    • Reduzierung von Fehlern: Automatisierte Prozesse minimieren das Risiko menschlicher Fehler.
    • Einfache Integration: Sage 100 lässt sich nahtlos in bestehende Geschäftsprozesse und IT-Infrastrukturen integrieren.

4. Vorbereitung auf die Umstellung

Um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen optimal auf die neue Pflicht zur E-Rechnung vorbereitet ist, sollten Sie folgende Schritte unternehmen:

  1. System-Upgrade: Stellen Sie sicher, dass Ihre ERP- und Buchhaltungssysteme auf dem neuesten Stand sind und das ZUGFeRD-Format unterstützen.
  2. Schulung der Mitarbeiter: Schulen Sie Ihre Mitarbeiter im Umgang mit E-Rechnungen und der entsprechenden Software.
  3. Prozessüberprüfung: Analysieren und optimieren Sie Ihre internen Rechnungsprozesse, um die Vorteile der elektronischen Rechnungsstellung voll auszuschöpfen.
  4. Rechtliche Prüfung: Überprüfen Sie, ob Ihre E-Rechnungssysteme den aktuellen gesetzlichen Anforderungen entsprechen, insbesondere im Hinblick auf Datenschutz und Archivierung.

Fazit

Die Einführung der Pflicht zur E-Rechnung ab 2025 markiert einen wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung und Effizienzsteigerung im Rechnungswesen. Das ZUGFeRD-Format bietet eine flexible und effiziente Lösung für die elektronische Rechnungsstellung, und mit Sage 100 sind Unternehmen bestens gerüstet, diese Herausforderung zu meistern. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um Ihre Systeme und Prozesse zu überprüfen und sicherzustellen, dass Sie bereit sind für die Zukunft der Rechnungsstellung.

 

Für weitere Informationen und Unterstützung bei der Umstellung auf E-Rechnungen mit Sage 100, kontaktieren Sie uns gerne.